femmestyle Schönheitschirurgie

Einsamkeit - negativ?

Einsamkeit

Einsamkeit - nur negativ?


Einsamkeit muss nicht immer negativ sein!

Deshalb ist Alleinsein nicht unbedingt eine Strafe, sondern kann auch ein Segen sein.

Einsamkeit fördert Kreativität:

Die besten Einfälle und Ideen entstehen alleine, im stillen Kämmerchen.
Schon der geniale Franz Kafka sagte „was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.“
Die besten Einfälle und Erfindungen werden in einzelnen, einsamen Köpfen gegründet, nicht in der Menge.

Einsamkeit fördert den Mut:

Durch die Kraft der Einsamkeit nehmen wir vieles viel bewusster war. Wir erleben den Alltag und die Arbeit umso ntensiver.


Einsamkeit fördert das Selbstbewusstsein:

Einsamkeit und Alleinsein erweitert das Bewusstsein ungemein. Wir erleben die Welt viel farbiger, bewusster und intensiver. Wir denken mehr über uns, unsere Umwelt nach und setzen uns damit intensiver auseinander.

Einsamkeit fördert das Glück:

Singles können sich selbst verwöhnen und wissen genau wie!
Sie haben Spaß daran sich zu verwöhnen und sich Gutes zu tun.
Dieses Glückslevel erreicht man am Schnellsten alleine.
Der Glückslevel beschreibt einen Zustand, in der wir eine Harmonie des Bewusstseins erleben und dabei Zeit und Raum völlig vergessen.
Ob tanzen, shoppen oder laufen - wenn Sie sich ganz auf diese Sache, mit der Sie gerade beschäftigt sind, konzentrieren, können Sie diesen Glückslevel erreichen.
Nutzen sie die Zeit, in der Sie alleine sind und nehmen Sie diese bewusst war. Es wird Sie auf Dauer zufrieden und glücklich machen.

© 2014 femmestyle zum Thema Einsamkeit ist nicht schlimm