femmestyle Schönheitschirurgie

Der Tag der Entscheidung

Der Tag der Entscheidung

Der Tag der Entscheidung


Die Entscheidung

Nun, es hat lange gedauert aber der erste Schritt war unvermeidlich und wahrscheinlich auch der Richtige.
Das Beratungsgespräch war vielversprechend, der Preis akzeptabel und der Operationstermin ist fixiert.

Schon in zwei Wochen soll das Ereignis stattfinden. Beruhigt sieht man dem Termin zufrieden entgegen.
War ja auch wirklich notwendig, es wird sicher alles besser werden.

Ich kann mich endlich wieder vorbehaltlos in den Spiegel schauen, vor allem – es kommt der Sommer ja auch noch.Toll.
Und diese Leute, endlich wird es Ruhe geben, meine Schwester, die Arbeitskollegen und auch die Damen aus meinem Klub.
Endlich Ruhe vor diesen ewigen, öden Sticheleien, Gemeinheiten und Demütigungen.

Na ich hoffe zumindest, oder gibt es dann dieselben Sticheleien, weil ich meine Wunschoperation durchführen ließ?
Na mal sehen. Aber die anderen sind mir doch eigentlich vollkommen egal, wichtig ist doch das ich mir gefalle, und natürlich der Erwin, ihm habe ich es noch nicht einmal verraten.


Na der wird Augen machen. Natürlich hat er mir gesagt das er mich liebt, so wie ich bin, aber ein klein wenig glaub ich es ihm nicht.
Mal sehen was da heute neues in der Zeitschrift steht.
Ach da habens wir ja, der Trend geht zu Schönheitsoperationen. Plastisch chirurgische Eingriffe werden immer beliebter.
Schon beinahe 300.000 Operationen im Jahr, sieh einer an, zumeist geht’s ja auch gut, aber was war denn da gestern im Fernsehen, nicht nur die Operation kann Risken haben, auch die Narkose sei gefährlich. Hmm?
Für mich? Nein glaub ich nicht, als Kind die Blinddarmoperation war problemlos und auch letztes Jahr nach dem Skiunfall gabs überhaupt keine Probleme.

Noch eine Woche. Das Thema kreist jetzt immer mehr in meinem Kopf herum.
Ich lese die Zeitschriften noch aufmerksamer, ich sehe die Dokumentationen im Fernsehen noch öfter, nur im Internet sehe ich nicht mehr nach.

Ist ja fürchterlich, was da manchmal zu lesen ist, obwohl - Anonymität schützt, da kann man bald was schreiben, wer weiß obs stimmt?
Eines fällt mir auch auf, ich belausche die Leute, wenn Wortfetzen einen Hinweis geben, dass über das Thema Schönheitsoperation gesprochen wird.
Nein, von selbst greife ich nicht ins Gespräch ein, aber zuhören gefällt mir.


Negatives – Positives – Negatives – Positives,
ich weiß nicht mehr auf was ich hören soll.

Noch zwei Tage.
Ich habs endgültig satt – ich hab mir meine Meinung jetzt fest gebildet.
Die Entscheidung war richtig und ich ziehe das jetzt durch, basta.

Sollen doch alle reden was Sie wollen, wo steht denn, dass das alles auf mich zutreffen muss, ich bin neugierig und freue mich auf die bevorstehenden Veränderungen.
Noch ein Tag, aber ein Kribbeln im Bauch das gibt’s schon noch.

© 2014 femmestyle zum Thema Entscheidungsfreude